LS4 Cockpit

Der LSV Startet in die Segelflugsaison

Vergangenen Sonntag, am 08.04., sind die ersten Segelflüge des Jahres am Flugplatz Hallertau durchgeführt worden. Dies ist einer der frühesten Anfänge in die Saison seit einigen Jahren, was nicht nur wetterbedingt ist. Auch durch die tatkräftige Arbeit einiger Mitglieder an den Flugzeugen im Winter konnte die Prüfung der Segelflugzeuge bereits am 07.04. durchgeführt werden. Trotz des zusätzlichen Aufwands, der durch die Einführung der neuen Funkgeräte entstanden ist, waren die Flugzeuge schon Mitte März so gut wie fertig. „Die Bundesnetzagentur verlangt seit 2018 den ausschließlichen Einsatz von Funkgeräten, mit einer 8,33 KHz Rasterung. Das bedeutet, dass die Funkgeräte auf einem weniger breiten Frequenzband senden, was die Verteilung von mehr als mit den vorherigen Frequenzen erlaubt“, so Patrick Burkart, der Schriftführer des Vereins.

Neben den dadurch anfallenden Kosten für den Verein mussten all diese Geräte auch in die Flugzeuge eingebaut werden, was sich als schwieriger als „altes Funkgerät raus, neues Funkgerät rein“ erwies. Zusätzlich dazu verschiebt sich durch das andere Gewicht des Geräts der Schwerpunkt der Flugzeuge. Bei der Prüfung durch das Luftamt lief jedoch alles glatt, nur ein Flugzeug ist noch nicht zum Fliegen freigegeben. Das liegt aber an genau dieser Schwerpunktverschiebung, die am Samstag zusammen mit dem Prüfer bestimmt wurde. „Durch das leichtere Funkgerät ist der Schwerpunkt weiter hinten, wodurch die Mindestzuladung erhöht werden muss damit die Flugeigenschaften des Flugzeuges nicht negativ beeinflusst werden“, erklärt Melchior Hartmann. „Sobald die neue Mindestzuladung berechnet wurde, wird auch dieses Flugzeug für den Betrieb freigegeben“.

Nun, da alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, freuen sich alle auf die diesjährige Flugsaison. Neben den Erfahrungen, die in Flugzeugen gesammelt werden können, freut sich Schriftführer Patrick Burkart ganz besonders über eine Veranstaltung: „Wir werden dieses Jahr erstmalig einen Tag der offenen Tür veranstalten. Dort wollen wir zeigen, wie der Flugbetrieb bei uns abläuft und wie wir möglichst kostengünstig nicht nur einem tollen Hobby nachgehen, sondern auch die Jugend und das Segelfliegen an sich unterstützen“. Das genaue Datum wird noch bekannt gegeben. Doch dieses Jahr stehen auch noch weitere Veranstaltungen an, bei denen sich der LSV beteiligt. Neben Kinderfliegen richtet der Luftsportverein zusammen mit dem MTV Pfaffenhofen Abteilung Handball und dem BC Uttenhofen das Weinfest am Hauptplatz aus.

Patrick Burkart blickt voraus: „Die Saison hält einiges für uns bereit, doch wir wollen Fliegen so viel es geht, und mit den neuen Scheinpiloten die seit letzter Saison haben, sind wir zuversichtlich dass wir unsere Startzahlen wieder erhöhen können!“

Patrick Burkart

Patrick Burkart ist seit 2009 Mitglied im Luftsportverein. Seit 2016 hat er die Aufgabe als Schriftführer übernommen. Neben seiner Leidenschaft fürs Fliegen ist er Student der Wirtschaftsinformatik und spielt Volleyball.

Leave a Reply

Top