Hallo!

Wir haben hier einige Infos zu Flugzeugen, ihrer Funktionsweise und ihren Instrumenten zusammengestellt. Wir hoffen euch so einen kleinen Einblick in unsere zugegeben, komplexe Welt geben zu können. Wenn ihr in nächster Zeit einen Mitflug plant und euch ein bisschen für das, was "hinter den Kulissen" so passiert, interessiert, dann könnt ihr hier sicher noch einiges entdecken!

Achtung!

Bitte beachten: Eine korrekte Darstellung dieser Seite ist nur auf dem Computer möglich!

Cockpit - Basics

Ihr könnt mit der Maus einfach über die Instrumente im Bild fahren, um mehr Informationen über sie zu bekommen!

Das ist der Fahrtmesser. Er zeigt an, wie schnell sich das Flugzeug im Vergleich zu der es umgebenden Luft fliegt. Das ist für den Piloten wichtig, sogar meist wichtiger als die Geschwindigkeit über Grund. Die Flügel erzeugen nur Auftrieb, wenn die Luft aus der richtigen Richtung und schneller als mit einer bestimmten Geschwindigkeit über die Flügel strömt.
Das ist das Variometer. Es zeigt an, wie schnell das Flugzeug sinkt oder steigt. Genau genommen zeigt es eigentlich die Druckveränderung an, indem es ständig den aktuellen Druck mit dem, der vor kurzem gemessen wurde, vergleicht.
Dadurch erkennt ein Segelpilot, wann er in einer Thermik ist.
Der Höhenmesser zeigt,
wie der Name schon sagt, die Höhe des Flugzeuges an. Der Pilot kann dabei eine gewisse Referenz einstellen, sodass er von dem Instrument sowohl die Höhe über dem Boden, als auch die Höhe über dem Meeresspiegel ablesen kann.

Der rote Faden

Hier sieht man das Cockpit der LS4. Bevor wir genauer auf die Funktionen der weiteren Instrumente eingehen, möchten wir auf ein extrem wichtiges Instrument für Segelflieger aufmerksam machen: der rote Faden. Diesen seht ihr an der Scheibe, ganz oben auf dem Bild. Er zeigt an, aus welcher Richtung die Luft über den Flieger strömt und damit wie "aerodynamisch sauber" das Segelflugzeug geflogen wird. Diese Information ist für den Piloten essentiell. Nur wenn die Luft genau von vorne kommt zeigt der Faden genau nach hinten. Nur dann erzeugt das Flugzeug den kleinst möglichen Widerstand. Zeigt der Faden zur Seite wird das Flugzeug auch seitlich angeströmt. Dadurch wird der Widerstand erhöht und der Auftrieb verringert. Der Pilot kann dann durch leichte Steuereingriffe den Faden wieder zentrieren. Gerade in Kurven ist es wichtig und auch nicht immer leicht, den Faden zentriert zu halten.

Top