Das Segelfluggelände "Hallertau" liegt etwa 10 km südöstlich des Flugplatzes Ingolstadt/Manching ETSI.

Es ist für Segelflugzeuge, Ultraleichtflugzeuge (UL) und für die am Platz stationierten Motorsegler zugelassen. Alle anderen Flugzeuge benötigen eine Aussenlande- und Startgenehmigung.

Anfahrt

Der Flugplatz befindet sich mit dem Auto nur wenige Minuten von Pfaffenhofen entfernt entlang der Straße nach Geisenfeld.
Folgt man dieser findet man sich kurz hinter Königsfeld in einer kleinen Ortschaft namens "Auhöfe" wieder. Dort kann man dann links abbiegen, dem "Flugplatz" Hinweisen folgend.
Nach kurzer Zeit geht es durch einen ca 200m langen Wald. Nach weiteren 300m (diesmal wieder auf offenem Feldweg) ist der Flugplatz auf der rechten Seite.

ACHTUNG: Wenn man nun weiter fährt kreuzt man direkt den Anflug! Daher bitte unbedingt auf landende Flugzeuge achten! Am besten Fenster runter machen und kurz mit dem Personal vor Ort reden, wir helfen gerne weiter!

"Anflug"

Unser Flugplatz befindet sich ca. 077°/35 km WLD VOR (112.800).
Die Platzfrequenz ist 123.350,  an schönen Tagen normalerweise Samstags ab 12:00 und Sonntags ab 10:00 besetzt.
Bei Anflug auf Piste 03 bitte wenn möglich zwischen den Ortschaften fliegen, um den Fluglärm zu reduzieren!
Motorplatzrunde im Osten, Segelplatzrunde ist im Westen.
Bei schönem Wetter ist oft Segelflugbetrieb mit Windenstarts, daher Überflüge unter 700m AGL ohne Ankündigung bitte unbedingt vermeiden!

Die enthaltenen Daten sind ohne Gewähr und nur als erster Überblick gedacht! Sie dienen nicht für Navigationszwecke! AIP beachten!

Im Vordergrund ist die Flugzeughalle mit Blick auf die Piste 03 zu sehen. Die Graspiste hat eine Länge von 960m. Am Start steht im Moment der Bergfalke, daneben sind deutlich der Astir sowie die ASK21 zu erkennen. Der Motorsegler versteckt sich hinter einem niedrigen Baum.

Top